html templates

Über 175 Jahre Gasthaus Zum Speer

- Ein Gasthaus im dauerhaften Familienbesitz - 

GHZS 1842

Das Haus wurde 1842 von Johann Balthasar Speer erbaut. Er war, wie viele seiner Sippe, Küfer.

Sein Sohn Jakob Friedrich, geboren 1840, hatte auch Küfer gelernt und arbeitete als Brauknecht in der Schlossbrauerei Bronnbach. Im Jahre 1878 wird er als Wirt bezeichnet. Er hat sicher sein Bier selbst gebraut, denn er wird noch 1909 als ehemaliger Bierbrauer bezeichnet.

Seine Tochter Maria Rosa heiratete 1892 Albert Spengler. Sie übernehmen kurze Zeit später das Haus und die Wirtschaft, da Jacob Friedrich Speer bereits mit 59 Jahren verstarb.


Der Name Speer wurde zum Namen der Gastwirtschaft.

Nach dem 2. Weltkrieg führte der Sohn Wilhelm Spengler mit seiner Frau Maria die Gaststätte weiter.

1966 tritt Sohn Kurt zusammen mit seiner Frau Renate die Nachfolge an. Er baute die Wirtschaft grundlegend zu einem beliebten Gasthaus um und erweiterte sie um ein großes Nebenzimmer. Leider starb er mit 59 Jahren viel zu früh und die Tochter Ulrike übernahm 1994 mit ihrem Mann Wolfgang Pauly die Nachfolge.

Mobirise
Mobirise


Im Ausschank gab es immer Bier der Schlossbrauerei Bronnbach, zumindest bis Ende 1983. Die Würzburger Hofbräu hatte 1974 die Schlossbrauerei übernommen. Trotz der Übernahme wurde in Bronnbach noch für weitere 10 Jahre nach dem ursprünglichen Rezept Bier gebraut und verkauft. Seit 1984 befinden sich die Biere der Würzburger Hofbräu im Ausschank und seit Februar 2020 weitere Biere von Faust.

Neben alkoholfreien Getränken wurden auch immer Külsheimer Weine ausgeschenkt.

Hier finden sie uns:

Hauptstraße 81a,
97900 Külsheim

Unsere Öffnungszeiten:

Mittwoch:    ab 17:30 bis 21:00h

Samstag:     ab 17:30 bis 21:00h

Sonntag:     ab 10:00 bis 14:00h
                       ab 17:30 bis 20:30h

Sie wollen einen Tisch 
bei uns reservieren oder
haben eine Frage?

Rufen sie uns an unter der
09345385

Wir freuen uns auf Sie!